Nachtlicht Baby

Warum sollte man sich ein Nachtlicht Baby anschaffen?

  • Ein Nachtlicht hilft, schneller wieder einzuschlafen.

Wenn Sie Ihr Baby nachts stillen, trösten, wickeln oder pflegen, kann es für Mutter und Kind schwierig sein, wieder in den Schlaf zu finden, nachdem sie hellerem Licht ausgesetzt waren.

Lesen Sie mehr
  • Ein Nachtlicht bietet bei Bedarf eine angemessene Beleuchtung.

Das Nachtlicht wird genug Licht abgeben, damit Sie sehen können, was Sie tun, aber nicht genug, um Sie oder Ihr Baby zu wecken. Eine minimale Wachheit ist wichtig, um wieder leicht einschlafen zu können.

  • Mit einem Nachtlicht können Sie sich vergewissern, dass es Ihrem Baby gut geht.

Mit einem Nachtlicht können Sie leichter überprüfen, ob es Ihrem Kind gut geht, ohne eine zu starke Lampe oder Deckenleuchte einschalten zu müssen. Außerdem sind Sie in der Lage, überall hinzugehen, ohne sich die Zehen zu stoßen – ideal, oder?

  • Das Nachtlicht als beruhigendes Element.

In Phasen der Trennungsangst kann ein Nachtlicht sehr hilfreich sein. Ein Nachtlicht ist für Ihr Baby ein beruhigendes Element. Außerdem kann Ihr Kind sein tröstendes Objekt, wie z. B. sein Kuscheltier, im Dunkeln leicht finden.

  • Das Nachtlicht schafft eine entspannende Umgebung.

Ein subtiles, schwaches Licht kann eine beruhigende Atmosphäre schaffen, die Ihrem Baby beim Einschlafen oder beim erneuten Einschlafen hilft, wenn es aufwacht. Außerdem wird es nicht mit der völligen Dunkelheit konfrontiert, die für ein Baby sehr belastend sein kann, wenn es in der Nacht aufwacht.

Wie wählt man ein Nachtlicht Baby aus?

Um Ihrem Baby einen tiefen Schlaf zu ermöglichen, ist es wichtig zu wissen, wie man ein Nachtlicht auswählt. Die folgenden Merkmale können Ihnen dabei helfen:

  • Die von Nachtlichtern ausgestrahlten Farben

Überraschenderweise kann sich auch die Farbe des von einem Nachtlicht ausgestrahlten Lichts auf den Schlaf Ihres Babys auswirken.

Logischerweise könnte man meinen, dass eine beruhigende blaue Farbe Ihrem Baby beim Einschlafen helfen würde. Die Forschung legt jedoch tatsächlich das Gegenteil nahe. Blaues Licht ist ein Stimulans, das die Aufmerksamkeit und die Reaktionszeiten erhöht. Weiße Nachtlichter gehören ebenfalls zur Kategorie des blauen Lichts.

Die beste Farbe für Nachtlichter ist Rot oder Orange. Das sind die gleichen Farben, die man in der Dämmerung des Sonnenuntergangs findet; eine Art der Natur, Ihnen zu sagen, dass Sie ins Bett gehen sollen.

Schließlich finden Babys rotes Licht beruhigend, weil es eine vertraute Farbe ist, die einen besseren Schlaf bedeuten kann. Studien zufolge lässt sich dies damit erklären, dass rotes Licht das einzige farbige Licht ist, das Ihr Baby im Mutterleib gesehen hat. Rotes Licht scheint daher das beste Nachtlicht für den Schlaf zu sein.

  • Die Möglichkeit, die vom Nachtlicht ausgestrahlte Intensität zu regulieren.

Die Intensität des vom Nachtlicht ausgestrahlten Lichts im Griff zu behalten, kann unter bestimmten Bedingungen nützlich sein. Falls Ihr Baby Schwierigkeiten hat, in einer dunklen Umgebung einzuschlafen, kann es nämlich sinnvoll sein, das Licht zunächst etwas stärker leuchten zu lassen und es dann im Laufe der Zeit zu reduzieren.

Manche Eltern erhöhen einfach die Lichtintensität, wenn ihr Baby aufwacht, um sie beruhigen zu können. Später können Sie das Nachtlicht mit einem Klick dimmen, wenn Sie wieder vorbeikommen, um nachzusehen, ob im Zimmer Ihres Babys alles in Ordnung ist.

  • Das Design des Nachtlichts; ein wichtiges Element

Es ist wichtig, dass Ihr Baby in einer Umgebung ist, die zu ihm passt. Babys und Kinder haben eine besondere Beziehung zu Tieren; ein Nachtlicht in Form eines Tieres, das es mag, an seiner Seite zu haben, kann wesentlich dazu beitragen, dass sich Ihr Baby entspannt und sich beim Zubettgehen sicher fühlt.

  • Die verschiedenen Funktionen eines Nachtlichts

Heutzutage gibt es zahlreiche Nachtlichter mit verschiedenen Funktionen. Ob sie nun einfach, musikalisch oder mit Projektionen sind, jedes hat seine eigene Besonderheit, die es Ihrem Baby bringen kann.

Die beliebtesten Nachtlichter für Kleinkinder sind die Plüsch-Nachtlichter. Sie sind kuschelig weich und haben ein gedämpftes Licht, sodass Ihr Baby die ganze Nacht mit seinem Nachtlicht kuscheln kann, während es einschläft. Es ist sogar sehr wahrscheinlich, dass es sein neues Kuscheltier wird.

Mittlerweile gibt es auch Nachtlichter mit verschiedenen Schlafliedern, die Ihr Baby in den Schlaf singen können. Die Schlaflieder entspannen Ihr Kind und beruhigen es beim Einschlafen. Außerdem kann das regelmäßige Einschalten eines Nachtlichts zu einer bestimmten Uhrzeit eine Routine schaffen, die Ihrem Baby signalisiert, dass es Zeit zum Schlafengehen ist.

Wann sollte man ein Nachtlicht Baby verwenden?

  • Schalten Sie das Nachtlicht ein, wenn Ihr Baby ins Bett geht.

Am häufigsten wird das Baby-Nachtlicht kurz vor dem Zubettgehen Ihres kleinen Lieblings verwendet. Manche Eltern beschließen, es einige Minuten oder sogar Stunden, nachdem Ihr Baby eingeschlafen ist, auszuschalten, während andere es die ganze Nacht über eingeschaltet lassen.

  • Wenn Ihr Baby in der Nacht aufwacht, holen Sie das Nachtlicht heraus.

Wenn Ihr Baby regelmäßig mitten in der Nacht aufwacht, kann die Verwendung eines Nachtlichts eine wirksame Lösung sein, die Ihnen viel Zeit spart und Ihr Baby schnell wieder in den Schlaf bringt.

  • Ein Nachtlicht hilft den Eltern.

Wenn Sie nachts aufstehen müssen, um nachzusehen, ob es Ihrem Kind gut geht, sollten Sie es möglichst gut sehen können, und ein Nachtlicht kann Ihnen dabei helfen.

Daneben ist eine sanfte Beleuchtung wichtig, damit das Baby und auch die Eltern nicht völlig aus dem Schlaf gerissen werden. Ein Nachtlicht ermöglicht es Müttern, ihr Baby unter optimalen Bedingungen zu stillen, oder auch, ohne das Zimmer ihres Kindes zu betreten, nachzusehen, ob es gut schläft.

Wenn ein Elternteil das Baby wickeln muss, ist ein schwaches Licht für den Windelwechsel praktisch.

Welches Alter für ein Nachtlicht Baby?

Nachtlichter für Babys zeichnen sich durch ein passendes Design und sehr weiches Licht aus. Für den Fall, dass Sie jedoch optisch aufwendigere Nachtlichter wünschen, entscheiden Sie sich lieber für ein Modell bei Nachtlicht Kinder.

Unsere Tipps für die Verwendung eines Nachtlicht Baby

  • Platzieren Sie das Licht nach unten in Richtung Boden, damit das Licht nicht auf das Gesicht Ihres Babys gerichtet ist.
  • Das ausgestrahlte Licht sollte schwach genug sein, um Ihr Baby nicht zu wecken, aber hell genug, damit es im Dunkeln sehen kann.
  • Wählen Sie ein Nachtlicht mit einer Glühbirne mit geringer Leistung und testen Sie es. Wenn Sie das Licht durch Ihre geschlossenen Augenlider sehen können, ist es zu stark.
  • Entscheiden Sie sich stattdessen für ein qualitativ hochwertiges rotes oder bernsteinfarbenes Licht.
  • Wenn Sie feststellen, dass Ihr Kind ohne das Nachtlicht besser schläft, verlegen Sie es in den Flur.
  • Je nachdem, wie nah das Kinderbettchen an der Tür steht, können Sie ein weicheres oder helleres Licht wählen.
  • Stellen Sie das Nachtlicht immer abseits von Bettzeug, Vorhängen oder irgendwelchen Stoffen auf.
Show Filters

Zeigt alle 15 Ergebnisse